Chronik des Janusz Korczak Kath. Kindergartens und der Krippe

Brahmsstr. 33, 86179 Augsburg

 

September 1996

Die pädagogischen Vorarbeiten laufen auf Hochtouren.

Ein Team, bestehend aus acht Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen, bereitet sich konzentriert auf die Eröffnung des Kindergartens vor. Hauptteil ist die fachtheoretische und –praktische Vorbereitung der Montessoripädagogik.

 

Am 16.09.1996 eröffnet der Kindergarten.

 

Die Augsburger Zeitung berichtet:

„Einen neuen viergruppigen Kindergarten für nahezu 100 Kinder hat die Diözese Augsburg in der Fuggerstadt eröffnet. Im Stadtteil Haunstetten ...“

„Den Kindergarten in der Brahmsstraße weihte der Finanzdirektor des Bistums zusammen mit Dekan Hans Stiefenhofer ein.“

„Die Diözese Augsburg stellt für den neuen Kindergarten ... das Grundstück mit einem Wert von vier Millionen Mark zur Verfügung.“

„Die Gesamtkosten des Neubaus betragen drei Millionen Mark. Davon werden 1,7 Mio aus Kirchensteuern finanziert.“

„Arbeiten wird dieser Modellkindergarten als erster im gesamten Bayern nach dem Marchtaler Kindergartenplan, einem an die Pädagogik der italienischen Ärztin Maria Montessori angelehnten reformpädagogischen Konzept, das in der Nachbardiözese Rottenburg/Stuttgart entwickelt wurde.“

 

Was Sie über die Entstehung des neuen Kindergartens wissen sollten:

 

30.11.1996 

"Der Kindergarten hat seinen Namen „Janusz-Korczak-Kindergarten“.

Anlässlich der Namensgebung gibt es im Kindergarten eine Feierstunde und einen Tag der offenen Tür. Rund 1000 Besucher informieren sich vor Ort.

 

Sommer 1997

Die Gestaltung des Gartens wird abgeschlossen.

Gruppennamen werden festgelegt. Die Kinder entscheiden sich für den Namen ihrer Gruppe:  Luft, Feuer, Wasser und Erde.

Dem Jahreszyklus folgend feiert der Kindergarten jährlich Feste wie Erntedank, St. Martin, Advent, Nikolaus, Heilige Drei Könige, Fasching und Ostern.

 

24.07.1998

Konzert zum 120. Geburtstag von Janusz Korczak im Kindergarten.

In einer Musiklesung unter dem Titel „Korczak und unsere Kinder“ erinnert die Musiklesung eines Reutlinger Ensembles an Korczaks aufopferungsvolles Wirken im Lager von Treblinka, wo er mit den Kindern seines jüdischen Waisenhauses 1942 in der Gaskammer ermordet wurde.

 

18.10.1998

Die Haunstetter Pfarrgemeinde St. Pius – Träger des Kindergartens – hat einen neuen Pfarrer. Pater Mate Cilic wird offiziell in sein Amt eingeführt. Bereits am 15.09.1998 übernahm er die Amtsgeschäfte seines Vorgängers Hans Stiefenhofer, der in den Ruhestand ging.

 

September 2000

Montessori-Diplomkurs

Im Kindergarten findet diese zweijährige berufsbegleitende Ausbildung statt. Unter der Leitung der Professoren Herbert Tschamler und Karl Mühlbauer lernen die Teilnehmer Theorie und Praxis der Montessori-Pädagogik kennen. Alle Mitarbeiterinnen des Kindergartens erwerben das Montessori-Diplom.

 

Juni 2002

Der Kindergarten folgt der Einladung des Oberbürgermeisters Dr. Paul Wengert und beteiligt sich an der Aktion „Tag der lebendigen Stadt“. Dafür malen Kinder ein Bild ihrer Stadt Augsburg. Vier der Kunstwerke wurden im großen Saal des Augsburger Rathauses ausgestellt.

 

Mai 2003

Im Kindergarten wird ein Brunnen geschlagen – das diesjährige Sommerfest ist ein „Brunnenfest“ – Das nasse Element erfreut Klein und Groß.

 

Juli 2003

Einweihung der Kletterwand im Garten. Auf die Beine gestellt hat sie der Elternbeirat, finanziert wurde sie durch Spenden von Eltern und Haunstetter Firmen.

                                              

 

 

 

 

 

 

 

 

November 2003

In Günzburg wird das erste Korczak-Denkmal eingeweiht. Errichtet hat es ein 80jähriger Künstler. Er gehörte seinerzeit zu den Waisenhauskindern Janusz Korczaks.

 

2003/2004

In diesem Kindergartenjahr wird der Janusz-Korczak-Kindergarten als einer von 100 in Bayern ausgewählt, um als Modellkindergarten in der Erprobungsphase des neuen Bayerischen Erziehungs- und Bildungsplanes mitzuwirken.

 

Mai 2004

Kindergartenkinder führen das Kindermusical „Zachäus“ in der Franz-von-Assisi-Schule auf.

 

17. Oktober 2005

Die Jahrestagung der Deutschen Janusz-Korczak-Gesellschaft zum Thema „Kinder und Holocaust“ fand im Kindergarten statt.

 

Juni 2005

Erzieherinnen des Kindergartens beteiligen sich an einer Demonstration in München gegen das neue Bayerische Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz. Vorgesehene Neuerungen lassen Verschlechterung der Arbeitsbedingungen von Erzieherinnen erwarten, Kündigungen sind nicht auszuschließen. Die Schließung von Einrichtungen wird erwartet.

 

01.August 2005

Das neue Bayerische Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz tritt in Kraft. Es schafft neue Rahmenbedingungen für den gesetzlich geregelten Bildungs- und Erziehungsauftrag. Unter anderem entfallen die Festlegung der Gruppenstärke und die Altersbegrenzung für die Aufnahme.

 

Ende 2005

Der „Bayerische Erziehungs- und Bildungsplan“ des Sozialministeriums hat seine Endfassung und bildet nun die pädagogische Grundlage für bayerische Kindergärten. Er wird in die Konzeption des Kindergartens einbezogen.

 

Mai 2006

Frau Christine Neugebauer übernimmt die Leitung des Kindergartens.

 

1. Juli 2006

10jähriges Jubiläums- und Sommerfest des Kindergartens.

Eltern und Kinder beginnen unter Anleitung mit der Gestaltung eines aufwendigen Jubiläumsmosaiks. Es schmückt jetzt den Eingangsbereich des Kindergartens.

 

September 2006

In Bayern werden  so genannte „Buchungszeiten“ eingeführt. Eltern buchen für ihre Kinder individuelle Betreuungszeiten im Rahmen der Öffnungszeiten. Die Kindergartenbeiträge sind entsprechend gestaffelt. Die gute Auslastung unseres Kindergartens führt zu Personalaufstockung. Insgesamt 11 pädagogische Mitarbeiterinnen übernehmen den Bildungs- und Erziehungsauftrag für 100 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren.

 

2006/07

Der Elternbeirat kauft mit Geldern aus Festen und Veranstaltungen eine zweite Nestschaukel und eine Matschanlage.

                 

 

 

 

 

 

 

 

 

17. April 2007

Aktionstag: Der Kindergarten folgt einem Aufruf der ARD zum Thema: „Kinder sind Zukunft“ und beteiligt sich mit einer eigenen Veranstaltung an diesem Tag in Augsburg. Das Motto des Kindergartens lautet: „Mit Kindern in die Zukunft fahren". Zwei nostalgische Straßenbahnen werden gemietet und bieten Klein und Groß die Gelegenheit, an diesem Tag vier Stunden kostenlos im Innenstadtbereich Straßenbahn zu fahren. Parallel findet auf dem Rathausplatz ein Luftballonstart statt. Der Kindergarten bietet begleitend Informationen und die Musikkapelle Oberhausen sorgt für Unterhaltung. Finanziert wurde diese Aktion ausschließlich von Spendengeldern.

                             

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Juli 2007

Herausgabe der neu überarbeiteten Konzeption des Kindergartens.

 

Januar 2008

Der neue Flyer des Kindergartens informiert in Bild und Text über den Kindergarten.

 

Mai 2008

Die neue Homepage des Kindergartens kann unter

www.janusz-korczak-kindergarten.de aufgerufen werden.

 

20. Mai 2008

"Bombenstimmung im Kindergarten". Der  Kindergarten wird evakuiert, da in  unmittelbarer Nachbarschaft eine 500kg schwere Fliegerbombe gefunden wurde. Ein Feuerwehrbus bringt Kinder und Mitarbeiterinnen in die nahe Johann-Strauß-Schule - nach zwei Stunden ist die Bombe entschärft.

                

 

 

 

 

 

 

 

 

Juli 2008

Der Kindergarten freut sich über seinen neuen Leuchtturm

Engagierte Eltern und Erzieherinnen  haben unter der Mitwirkung und Beratung der Schreinerei des Stadttheaters Augsburg in über 200 Arbeitsstunden einen Leuchtturm gebaut.  Er wurde beim Sommerfest eingeweiht.

                                       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

09.09.08

Der Elternbeirat kauft mit Geldern aus Festen und Veranstaltungen ein Spielhaus für den Garten.

                                        

 

 

 

 

 

 

 

 

 

März 2009

Dank großzügiger Spenden konnten wir unseren Turnraum um einen Kletterturm erweitern. Ein herzliches Dankeschön nochmals an alle Spenderinnen und Spender, die zu dieser Anschaffung beitrugen.

                                        

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mai 2009

Der Initiative und dem Engagement unserer Berufspraktikantin ist der neue Fühlpfad im Garten des Kindergartens zu verdanken. Er bietet Kindern durch seine unterschiedlichen Materialien wie Sand, Steine, Wiese, Mulch, Holzbohlen unterschiedliche Sinneswahrnehmungen, die die taktile Wahrnehmung besonders fördern.

                                        

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Juli 2009

Herausgabe der neu überarbeiteten Konzeption des Kindergartens.

 

Februar 2010

"Hilfe für Haiti" - ein Aktionstag im Kindergarten

Kinder, Eltern und Mitarbeiterinnen des Kindergartens trugen zu einem "schmackhaftem" und gelungenen Aktionstag bei: 320 Krapfen wurden selbst gebacken und gegen Spenden zum Verzehr im Kindergarten angeboten. Den Erlös von 230,00 € spenden wir direkt an ein Waisenhaus sowie ein Straßenkinderzentrum in Port-au-Prince, dem Epizentrum des Erdbebens.

                                   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

April/Juli 2010

Kindergartenkinder führen mit Unterstützung des Elternchores das Musical "Paulus - einer von uns" auf. Zur Premiere am 24.04.2010 in der Franz-von-Assisi-Schule kamen 300 Gäste, die zweite Aufführung in der St. Pius-Kirche am 09.07.2010 war ebenso gut besucht. Mit großem Erfolg gestalteten 100 Kinder, viele Eltern und ein engagiertes Kindergartenteam ein Musical, bei dem zahlreiche Gäste das Können der jungen Akteure verfolgen konnten.

                                       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                       

September 2010

Inzwischen übernehmen 14 pädagogische Mitarbeiterinnen den Erziehungs- und Bildungsauftrag im Kindergarten für 100 Kinder. 1996 waren es bei gleicher Kinderzahl 8 Mitarbeiterinnen.

 

Juni 2011

Der Kindergarten wird um eine Kinderkrippe erweitert. Das Gebäude ist als Erweiterungsbau an den bestehenden Kindergarten konzipiert. 12 Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren sind vorgesehen. Spatenstich war am 08. Juni 2011. Die Baumaßnahme ist mit 560 000 € veranschlagt und wird aus Mitteln des Landes Bayern, der Kommune sowie der Diözese finanziert.  Die Planungen finden in enger Kooperation zwischen Kindergarten und Architekt statt.

                

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pfr. Cilic, Herr Groll, Pater Ignatius, Herr Ried und Herr Hummel setzen mit vielen Kindern und der Kindergartenleitung Frau Neugebauer zum Spatenstich an.

                  

Juli 2011

Der Kindergarten hat mit einem Projekt am Wettbewerb „Spielt fair“ der „Aktion fair spielt“ im Sommer 2011 teilgenommen und wurde als einer von 5 Gewinnern mit einem Preisgeld in Höhe von 1.500,-- € bedacht.  Mit verschiedenen Aktionen brachten  Erzieherinnen Kindern und Eltern das Thema „Spielzeug „ und „Faire Produktion“ näher. Mit großer Freude haben wir diesen Preis entgegengenommen.

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Planung und Durchführung des Projektes zum Wettbewerb "fair spielt" lagen in der Verantwortung von Frau Mai, Erzieherin in der Wassergruppe des Janusz Korczak Kindergartens.

           

Mai 2012

Namensänderung des Janusz-Korczak-Kindergartens. Mit der Erweiterung des Kindergartens um eine Kinderkrippe ändert sich sein Name; er lautet jetzt: Janusz Korczak Kath. Kindergarten und Krippe.

Nach eineinhalbjähriger Bauzeit wurde die Kinderkrippe als Erweitungsbau des Kindergartens pünktlich fertig gestellt, sodass zum Betriebsbeginn am 02. Mai 2012 zwölf Kinder im Alter von 0 - 3 Jahren mit ihren Familien willkommen geheißen werden konnten.

Mit der Kinderkrippe wird der Janusz-Korczak-Kindergarten zu einem Haus für Kinder, welches insgesamt 112 Betreuungsplätze anbietet.

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10.06.2012

Weihbischof Anton Losinger segnet die neuen Krippenräume

                       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

03.05.2013

Bildungsreferent Hermann Köhler beim Fairen Frühstück im Kindergarten

An einem Tisch saß Hermann Köhler, Schul- und Bildungsreferent der Stadt Augsburg mit Kindern des  Janusz Korczak Kindergartens, Pfarrer Mate Cilic (St. Pius) und Ursula Mai (Erzieherin). Zum „Fairen Frühstück“ hatte ihn der Kindergarten eingeladen.

                    

     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frühjahr 2013

Im Rahmen eines wissenschaftlichen Projekts fand im Frühjahr 2013 in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Kunstpädagogik der Universität Augsburg eine sechswöchige Förderung im „Sandzeichnen“ nach der Methode von Marielle Seitz statt.

                   

    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

Für das Schreibenlernen in der Grundschule ist die Förderung graphomotorischer Fähigkeiten bereits während der Kindergartenzeit sinnvoll. Durch das Zeichnen im Sand werden neben der Fantasie auch die graphomotorischen Grundfähigkeiten geschult. Im Rahmen eines wissenschaftlichen Projekts fand im Frühjahr 2013 in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Kunstpädagogik der Universität Augsburg eine sechswöchige Förderung im „Sandzeichnen“ nach der Methode von Marielle Seitz statt. Dabei wurden acht Kinder von vier Studierenden der Kunstpädagogik betreut und an der Sandwanne gefördert. Das Formenzeichnen in den Sand, das Spüren und Erfühlen der feinen Sandkörner in den Händen sowie das freie Zeichnen in der Sandwanne hat den Kindern viel Freude bereitet, die graphomotorischen Fähigkeiten gefördert und konnte nun nachhaltig in den Kindergartenalltag integriert werden.

Für weitere Informationen siehe

www.philso.uni-augsburg.de/lehrstuehle/kunstpaed/forschung/

               

    

September 2013

Der Elternbeirat kauft mit Geldern aus Festen und Veranstaltungen zwei Holzponys für den Garten.

              

         

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oktober 2013

Die aktualisierte Konzeption unserer Einrichtung, bestehend aus Kindergarten und Kinderkrippe, wurde fertig gestellt. Sie steht zum Download auf unserer Homepage zur Verfügung.

 

November 2013

Unser Garten bekommt einen neuen Baum - wir pflanzen einen Bergahorn! Vor einigen Monaten hat ein Sturm unseren Walnussbaum derart beschädigte, dass er entfernt werden musste.

                              

 

 

 

 

 

 

 

 

                      

20. November 2013

Nach langer Krankheit verstarb am 20.11.2013 unsere Kollegin Julia Winkler im Alter von 36 Jahren. Sie gehörte seit 1996 zum Team des Janusz Korczak Kindergartens. Dankbar und glücklich blicken wir auf einen gemeinsamen Lebensabschnitt zurück. Sie hinterlässt Spuren, die für immer in unseren Herzen und Gedanken bleiben.

Julia Monika Winkler

1977 – 2013

 

Juli 2014 - Spendenaktion für die Deutsche Fanconi-Anämie Hilfe e.V.

Elternbeirat, Eltern und Mitarbeiterinnen des Janusz-Korczak-Kindergartens und der Krippe engagierten sich für eine Spendenaktion zugunsten der Deutschen Fanconi-Anämie Hilfe e.V. Mit der stolzen Summe von 1000,00 € unterstützen sie die wertvolle Arbeit des Vereins und darüber hinaus alle Menschen und Familien, die von der sehr seltenen Erbkrankheit betroffenen sind.

Eltern und Mitarbeiterinnen erinnern sich dabei an die Erzieherin, die 2013 im Alter von nur 36 Jahren verstorben ist.

 

Juni 2015 - Erneuerung "Sandkasten"

Der Sandkasten des Kindergartens wurde rundum erneuert: der Sand wurde ausgetauscht, die Sandkastenumrandung ersetzt und die defekte Markise repariert. Viele haben mitgewirkt! Wir bedanken uns bei allen Firmen für die gute Zusammenarbeit und bei allen Eltern für ihre engagierte Mithilfe.

                                                     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Juni 2015 - Spielgerätehaus für die Kinderkrippe

Unter Mitwirkung unseres Schreiners, Herr Kiefl, sowie Eltern und Hausmeistern wurde das neue Spielgerätehaus für die Kinderkrippe fertig gestellt.

                                                     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

April 2016 - Erneuerung des Fallschutzes

Zwei Tage übernehmen engagierte Eltern die aufwendige Erneuerung des Fallschutzes bei den Schaukeln und beim Kletterturm.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Juni 2016 - 20 jähriges Jubiläum des Janusz Korczak Kath. Kindergarten und Krippe

Am 11.06.2016 finden die Jubiläumsfeierlichkeiten statt. Höhepunkt ist die Aufführung des Musicals "Franziskus von Assisi" in der St. Pius Kirche, das unter Regie von Leitung und Team des Kindergartens und der Krippe mit über 100 Kindern stattfindet.

Kinder, Mitarbeiterinnen und Eltern bei der Aufführung des Franziskus Musicals

 

August 2016

Christine Neugebauer scheidet als Leitung des Kindergartens und der Krippe aus.

 

September 2016

Leitung des Kindergartens und der Krippe übernimmt die bisherige Stellvertretende Leitung Corina Knoll-Tauber.

 

 

 



zurück zum Seitenanfang